Die Stadt

 

Warm und zart,

so eine Pracht,

abends dann

vom Licht entfacht.

  

Was im Traum so sonderbar,

fand ich dort

als schallend Lampenschar.

  

Mannigfaltig sah ich sie,

die Gassen,

Farben tauchten auf aus einer Bar,

klangvoll traten sie nach draußen,

machten alles laut und surreal.

  

Wachsam ging ich weiter,

Schatten jagten durch die Nacht.

Aber nicht den Gang aufhaltend,

 

den die Stadt mit Klang mir macht!